Prävention 

Vorbeugen ist besser, als Heilen.

Prävention bedeutet Vorbeugung. Die Angebote im Bereich der Gesundheitsvorsorge richten sich an alle Menschen, die mit Hilfe von Bewegung und Sport ihre Gesundheit langfristig erhalten und Krankheiten vorbeugen möchten. Mit präventiven Maßnahmen sollen und können Krankheiten verhindert werden. Durch regelmäßige Bewegung kann das Risiko, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des Bewegungsapperates zu erleiden, deutlich reduziert werden. Durch sportliche Betätigung und gezielte Übungen mit therapeutischer Begleitung kann die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten verringert und der Gesundheitszustand Menschen jedes Alters spürbar verbessert werden. 

 

Angebote für die Gesundheitsprävention stehen grundsätzlich allen Versicherten offen. Das Kernziel ist die Förderung individueller Kompetenzen der Belastungsverarbeitung zur Vermeidung von Gesundheitsrisiken sowie die Vorbeugung und Reduzierung arbeitsbedingter Belastungen des Bewegungsapparates. 

Präventionsmaßnahmen werden nach § 20 Abs. 1 und 2 SGB V gefördert.

Der Gesetzgeber hat die Wichtigkeit der Prävention erkannt und sie als vierte Säule des Gesundheitswesens neben der Akutbehandlung, der Rehabilitation und der Pflege etabliert. Somit sind alle gesetzlichen Krankenkassen verpflichtet, Präventionsmaßnahmen zu unterstützen. Die Krankenkassen geben darüber Auskunft, ob sie sich an den Kosten der Präventionskurse beteiligen. 

 


 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
bene&FIT - Institut für betriebliche Leistungsfitness